Literatur am Nachmittag

 

1 mal im Monat liest Adelheid Wollmann Überraschendes, Spannendes, Faszinierendes, Neues und Altes vor und skizziert dabei auch den jeweiligen Autor mit einem Kurzportrait. Wie sagte Goethe schon: ”Vorlesen ist die Mutter des Lesens”. Oder noch trefflicher: ”Vorlesen hat ungeheure Heilkraft.”

Neugierig geworden?

Genießen sie die Gemeinschaft mit anderen Menschen und die Atmosphäre des Vorlesens und Zuhörens, lassen sie sich auf den Zauber von Büchern und Geschichten ein.

Der Bürgerverein Möhringen heißt alle an Literatur interessierten Bürger herzlich willkommen zu diesen Nachmittagen mit einem Erlebnis der besonderen Art.

Diese Literaturnachmittage finden im Raum 3 im 2. OG des Bürgerhauses Möhringen statt, Beginn jeweils 16:00 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde.

 

Unser Programm für 2018:

 

30.1 18            Marie -Sabine Roger: „Das Labyrinth der Wörter“
-Eine zauberhafte und ungewöhnliche Liebesgeschichte-

27.2.18          Siegfried Lenz: „Fundbüro“
-Ein Plädoyer für die Menschlichkeit-

27.3.18              Bertina Henrichs: „Ein Garten am Meer“
-Eine berührende Geschichte über die Kraft der Hoffnung-

24.4.18              Joachim Meyerhoff: „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“
-Hochgradig amüsant mit bewegendem Tiefgang-

29.5.18                Milena Agus: „Die Frau im Mond“
-Ein kleiner Roman um die Suche nach Glück und die Macht der Phantasie-

26.6.18               Adrienne Braun: „Mittendrin und außen vor: STUTTGARTS stille Ecken“
-Pssst! Stuttgarts stille Ecken führen zu den verborgenen Winkeln-

25.9.18            Katharina Hagena: „Der Geschmack von Apfelkernen“
– Der Geschmack von Apfelkernen ist süß und sogleich bitter. Ein trauriges, aber tröstliches Erinnerungsbuch-

23.10.18               Zsusa Bank: „Die hellen Tage“
-Ein leiser Roman über Kindheit, Freundschaft, Verlust und über das Erwachsenwerden-

20.11.18           Maria Barbal: “ Wie ein Stein im Geröll“
-Eine Biografie, eine Liebesgeschichte , eine Leidensgeschichte-

11.12.18           „Es duftet nach Weihnachten“
-Texte von Goethe, Stifter , Storm und Fontane-